Archiv der Kategorie: Gesund im Urlaub

Harnwegsinfekte sind unliebsame, aber häufige Urlaubsbegleiter

Mehr als 870 Millionen Tage sind die Deutschen im Jahr auf Urlaubsreisen, so die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (Stand 2015). Dabei wird die meiste Zeit am Meer und Strand verbracht. Die Aktivitäten reichen vom Baden über Surfen, Segeln, Kiten bis hin zum Angeln oder einfach nur Relaxen. Nach dem Planschen oder Sporteln im kühlen Nass geht es direkt in feuchter Badekleidung in den Liegestuhl, an die Strandbar oder aufs Boot. Oft bleibt durch die Sonnenstrahlen unbemerkt, wie sehr der Körper dabei auskühlt, auch im empfindlichen Beckenbereich. Für viele Urlauberinnen hat dieses Verhalten einen unliebsamen Nebeneffekt: Blasenentzündung. Etwa 50 Prozent der Frauen erleiden einmal in ihrem Leben einen Harnwegsinfekt, viele davon erwischt es immer wieder.

Pflanzliche Hilfe bei Blasenentzündung

Eine Blasenentzündung wird durch Unterkühlung begünstigt und ist eine sehr schmerzhafte Angelegenheit: Das Wasserlassen tut weh, der ganze Unterleib krampft und hinzu kommt das Bedürfnis ständig „zu müssen“. Doch wie wird man die Keime in der Blase wieder los? Ein probates Mittel gegen akute Harnwegsinfekte kennt die Naturapotheke: Ein Extrakt der Bärentraubenblätter, etwa in Cystinol akut, bekämpft die Krankheitserreger rein pflanzlich. Die Dragees sind im Vergleich zu Arzneitees hoch dosiert, geschmacksneutral und auch unterwegs leicht anzuwenden. Aufgrund der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung lindert die Bärentraube die Beschwerden bei akuten, entzündlichen Harnwegserkrankungen rasch. Zudem fördert sie die Regeneration der Blasenschleimhaut und verhindert, dass sich die Erreger an ihr festsetzen – die Keime werden ausgespült.

Bewährte Heilpflanze mit Tradition

Bereits im 13. Jahrhundert wurde die Bärentraube in englischen Kräuterbüchern erwähnt und gegen Harnwegsinfekte eingesetzt. Nähere Informationen zur Wirkweise des immergrünen Zwergstrauches finden sich unter www.heilpflanzen-experten.de. Viele Patienten mit Blasenentzündung empfinden Wärme als wohltuend. Warme Getränke, eine Wärmflasche sowie ein Körnerkissen zur Auflage auf Bauch oder Rücken und auch der Besuch einer Infrarotwärmekabine können zur Schmerzlinderung beitragen. Vorbeugend lässt sich die allgemeine Abwehrlage durch eine gesunde Ernährung, Sport und Saunagänge verbessern. Weitere Tipps rund um die Blasengesundheit finden sich im Ratgeber Harnwegsinfekte unter www.cystinol.de. Wichtig: Färbt sich der Urin rot oder kommt Fieber hinzu, sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden, da sich sonst eventuell eine Nierenbeckenentzündung entwickeln kann.

Druckausgleich kann vor dem „Barotrauma“ im Flugzeug schützen

Die meisten Urlauber können es kaum erwarten, bis die Maschine von der Landebahn abhebt. Doch viele Flugreisende erleben unterwegs auch unangenehme Momente: Was Vielflieger, Menschen mit empfindlichen Ohren oder auch Kinder über den Wolken belastet, ist der schmerzhafte Druck auf den Ohren. Beim Start und besonders bei der Landung macht sich dieses so genannte Barotrauma bemerkbar. Es wird aufgrund des Unterschieds zwischen dem Luftdruck im Mittelohr und in der Umgebungsatmosphäre ausgelöst. Neben Schmerzen und Hörproblemen kann es auch zu Schwindelgefühlen kommen, da sich das Gleichgewichtsorgan im Mittelohr befindet.

Das Trommelfell entspannen

Normalerweise wird diese Druckdifferenz über die Ohrtrompete, die das Ohr mit dem Rachen verbindet, von selbst ausgeglichen. Mehr Informationen dazu gibt es beispielsweise unter www.cirrushealthcare.de. Diese Funktion kann aber durch eine Schwellung der Nasenschleimhaut, etwa bei Schnupfen oder wegen der trockenen Luft an Bord, eingeschränkt sein. Wenn Tricks wie Kaugummikauen, Gähnen oder Schlucken nicht helfen, können Ohrstöpsel wie die „EarPlanes“ aus der Apotheke bei Erwachsenen und Kindern für ein entspanntes Trommelfell sorgen. Sie bestehen aus weichem Silikon und dichten den Gehörgang komplett ab. Der integrierte Keramikfilter lässt Druckänderungen dosiert ins Ohr, schützt so das Trommelfell und reduziert druckbedingte Ohrenschmerzen.

Durchblutungsstörungen ausschließen

Manchmal stecken hinter dem unangenehmen Ohrendruck auch Verspannungen der Halswirbelsäule, ausgelöst durch eine Fehlstellung. So verlaufen im Bereich des obersten Halswirbels, dem Atlas, zahlreiche Blutgefäße und Nervenstränge, die bei einer Verschiebung der Wirbelkörper nicht mehr richtig durchblutet werden. Bei häufig wiederkehrendem Ohrengeräuschen, Druckgefühlen oder Schwindel lohnt es sich, einen Orthopäden um Rat zu Fragen, der vorhandene Blockaden löst. Zudem kann ein anhaltender Druck auf die Ohren durch nächtliches Zähneknirschen entstehen. Hier hilft eine spezielle Aufbissschiene, die verkrampfte Muskulatur dauerhaft zu lösen.

Gesunder Urlaub an der Nordsee

Wer an die Nordsee denkt, dem fallen mit Sicherheit als erstes Ebbe und Flut ein. Und auch das Wattenmeer wird sicherlich einen festen Platz in den Gedanken bekommen. Aber die Nordsee bietet seinen Besuchern auch eine einzigartige Natur. Vor allem Menschen, die einen wunderschönen und erholsamen Natururlaub erleben wollen, werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Auf Casamoo.de können unter anderem sehr gute und vor allem preiswerte Unterkünfte gebucht werden. Schließlich gehört die Nordsee auch zu den Urlaubsregionen, wo man einfach sehr günstig urlauben kann.

Natur in ganzer Vielfalt
Die Nordsee hat viele Gesichter. Und die Natur in dieser Region ist nicht nur einzigartig, sondern auch sehr facettenreich. Hier gibt es die Natur einfach in einem wunderschönen Einklang zu sehen und auch zu erleben. Denn Flora und Fauna können hier auf eine unbeschwerte Art und Weise bewundert werden. Allen voran natürlich das Leben im Wattenmeer. Um wirklich etwas über das Leben und diese Natur erfahren zu können, kann unter anderem eine Watt-Safari unternommen werden. So können die Gezeiten einfach miterlebt werden. Die Menschen sind schon seit vielen Jahrhunderten von der Ebbe und Flut fasziniert. Diese werden vor allem durch den Rhythmus des Mondes bestimmt. Im Watt selber finden sich dann nicht nur eine Menge Kleinstlebewesen, sondern auch Muscheln, Organismen, Wattwürmer, Krebse oder auch noch viele andere Lebewesen, die man sonst sicherlich so noch nie gesehen hat. Denn manchmal können hier auch Seehunde oder Seesterne an Land gesehen werden. Vor allem Kinder sind von dieser faszinierenden Welt geradezu begeistert. Mit einem geschulten Wattführer können unter anderem auch noch sinnvollen Informationen ausgetauscht werden.

Im Nationalpark der Natur auf der Spur
An der Nordsee ist der Nationalpark Wattenmeer sehr wichtig und wird auch entsprechend gut behütet. Für die Besucher bedeutet dies, hier auf eine unbeschwerte und sehr schöne Natur zu treffen. Wer hier seinen Urlaub verbringt, wird sicherlich mit bleibenden Eindrücken wieder zurückkehren. Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer ist einfach ideal, um einen schönen Tag in einer noch schöneren Natur zu verbringen. Schließlich kann es auch im Urlaub nichts Schöneres geben, als einfach mal der Natur beim Sein zu zusehen.

Pflegetipps für gestresste Sommerhaut

(djd/pt). Schätzungen zufolge leidet nahezu jeder dritte Deutsche unter trockener Haut. Gerade im Sommer kann sich das durch Juckreiz, Rötung, Spannungsgefühle oder auch Risse im größten Organ des Menschen bemerkbar machen. Wichtige Funktionen der Haut wie etwa der Schutz vor Verletzungen, die Fähigkeit zu tasten oder der Stoffwechsel können dadurch beeinträchtigt werden. Nicht selten ist trockene Haut – besonders an den Füßen – aber auch Symptom einer inneren Erkrankung wie beispielsweise Diabetes.

Diabetiker brauchen spezielle Pflege

Dr. Andreas Liebl, Chefarzt des Diabetes- und Stoffwechselzentrums an der Fachklinik Bad Heilbrunn, rät: „Wichtig ist, der Haut bei Diabetes vor allem die fehlende Feuchtigkeit zuzuführen, zum Beispiel mit einer Feuchtigkeitslotion.“ Für die dauerhafte Pflege deutlich besser geeignet als Urea seien Produkte mit dem feuchtigkeitsspendenden Wirkstoff Allantoin. Dr. Liebl: „Auch pflanzliche Substanzen wie Nachtkerzenöl, Sanddorn oder Gingko sind empfehlenswerte Bestandteile eines sinnvollen Hautpflegeprodukts bei Diabetes.“ All diese Inhaltsstoffe, kombiniert mit Alpenkräutern und selbst extrahiertem Alpen-Heuöl aus Heublumen nach einem wohl gehüteten Rezept, enthält etwa die Pflegeserie Sixtumed. Diese wurde speziell für die Haut von Diabetikern entwickelt, um sie geschmeidig zu halten und damit Verletzungen vorzubeugen. Erhältlich ist die Serie aus Pflegelotion, Ölfußbad, Fußbalsam und Pflegeschaum rezeptfrei in der Apotheke.

Belastungen für die Haut vermeiden

Gerade im Sommer sollten empfindliche Menschen, die unter trockener Haut leiden, auf ausgedehnte Sonnenbäder besser verzichten, da die Sonnenstrahlung eine Austrocknung der Haut verstärken kann. In Sachen Körperpflege muss niemand auf die tägliche Dusche verzichten – zu lang oder zu heiß sollte das Pflegeritual allerdings nicht ausfallen. Auch auf lange Fußbäder besser verzichten, denn die Haut weicht sonst auf und Keime können leichter eindringen. Nach dem Waschen die Füße gründlich abtrocknen, vor allem auch in den Zehenzwischenräumen, und ausgiebig eincremen.

Gesundheits- und Wellness-Angebote in der Weser-Therme

Edelsteingrotte, Seifenrubbelmassagen und eine schwimmende Sauna auf der Weser – die Gesundheits- und Wellness-Angebote in der Weser-Therme von Bad Karlshafen sind ungewöhnlich und vielfältig.

Die Edelsteingrotte verspricht pure Entspannung für Körper, Geist und Seele. Hier wird die wohltuende Wirkung von Mineralen wie Bergkristall, Amethyst und Rosenquarz mit verschiedenen Lichtquellen verbunden. In bequemen Liegesesseln können Besucher die beruhigende Wirkung der strahlenden Steine am eigenen Körper erleben.

Die Seifen-Rubbel-Massage wird in dem prachtvoll ausgestalteten Osmanischen Hamam durchgeführt. Bei einem prickelnden Peeling mit Naturfaserhandschuhen und einer wohltuenden Massage mit cremigem Seifenschaum rückt der Alltag in weite Ferne.

Ein besonderes Highlight in der Weser-Therme ist außerdem die Boots-Sauna „Heißer Hesse“. Bei einer Temperatur von 85 Grad Celsius haben Besucher die Möglichkeit, einen Saunagang direkt auf der Weser zu genießen und dabei den leichten Wellengang zu spüren. Auch wer unter Seekrankheit leidet, braucht den Besuch des „Heißen Hessen“ nicht zu fürchten: das Boot ist fest vertaut und bietet einen Ausblick auf den Horizont und die vorbei fließende Weser.

Die Weser-Therme ist Sonntag bis Donnerstag von 9.00 bis 22.00 Uhr sowie Freitag und Samstag von 9.00 bis 23.00 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es direkt bei der Weser-Therme unter www.wesertherme.de oder bei der Kur- und Touristik-Information Bad Karlshafen unter der Telefonnummer 05672 / 999922.

Schlaf dich fit! Schlafkur auf Moor-Matratzen in Vlotho

Sich auf Moor-Matratzen gesund schlafen und für die dunkle Jahreszeit stärken – dieses Angebot bietet das Moorland Bad Senkelteich in der Stadt Vlotho im Weserbergland.

Vor 15.000 Jahren, am Ende der letzten Eiszeit, entstand am Senkelteich der weltweit einzigartige Moortrichter. Das Moorland vereint an diesem besonderen Ort Hotel, Klinik, Day Spa und Gastronomie.

Menschen, die Einschlafschwierigkeiten haben, nicht durchschlafen können und morgens sehr müde sind finden hier optimale Bedingungen, um ihren Schlaf zu verbessern. Aber auch Gäste, die ihre Gesundheit vor dem Winter stärken möchten, sind im Moorland gut aufgehoben. Neben den Moor-Matratzen, die für ein besonderes Schlaferlebnis sorgen, gibt es hier auch Moor-Brot, Moor-Nudeln, Moor-Cocktails, Moor-Massagen und vieles mehr.

Weitere Informationen gibt es unter www.moorland.de oder bei der Vlotho Marketing GmbH, Tourist Information, Lange Straße 111, 32602 Vlotho, Tel. 05733- 881188 unter www.vlotho.de.

Gesund im Urlaub: Spezialisten für Reisemedizin

Reisen in Länder mit hoher Infektionsgefahr brauchen Vor- und Nachsorge: Sind bestimmte Impfungen vorgeschrieben, andere darüber hinaus sinnvoll? Welche Medikamente gehören in die Reiseapotheke? Und was ist zu tun, wenn auf einer Reise Infektions-Symptome auftreten? Diese und weitere Fragen zur Gesundheit im Urlaub beantworten Ärzte, die auf Reisemedizin spezialisiert sind. Die Arzt-Auskunft der Stiftung Gesundheit nennt Patienten Praxen mit diesem Schwerpunkt.

Unter www.arzt-auskunft.de können User neben Reisemedizinern auch Ärzte mit den Schwerpunkten Impfberatung, Infektionskrankheiten und Tropenmedizin finden. Die Arztsuche zeigt stets die nächst gelegenen Praxen an.

Die Arzt-Auskunft der gemeinnützigen Stiftung Gesundheit verzeichnet alle Ärzte, Zahnärzte und Psychologischen Psychotherapeuten Deutschlands mit über 1.000 Diagnose- und Therapieschwerpunkten. Der unabhängige und werbefreie Service ist online bei den wesentlichen Gesundheits-Portalen wie NetDoktor.de, Onmeda.de, Stern.de und GesundheitPro.de („Apotheken Umschau“) eingebunden. Auch viele Versicherer haben die Arzt-Auskunft lizenziert und nutzen sie für die Versicherten-Information.